Was kann man mit Hypnose therapieren?

Viele weitere Anliegen können mit Hypnosetherapie äusserst erfolgreich gelöst werden.
Nehmen Sie noch heute Kontakt mit mir auf. Kostenlos und unverbindlich.
N

Ängste, Panikattacken, Phobien, Traumas

Panikattacken sind oft die Folge von Traumas. Traumatische Ereignisse setzen sich oft in unserem Unterbewusstsein fest und lösen Stress und Ängste aus. Sie sind nicht mehr steuerbar. Erleben wir extremen Stress, also bei grosser Gefahr, können wir diese Stresslevel oft nur schwer wieder abbauen.  Ist die Gefahr vorbei und wir könnten wieder “normal” funktionieren, kann unser Intellekt (Verstand) nur schlecht damit umgehen, um wieder zum Gleichgewicht und zur Balance zurückzukehren und damit ein Trauma erfolgreich abzuwenden. Hypnose setzt genau hier an, so dass dieses Erlebnis Ihr jetziges Leben nicht mehr beeinträchtigt. Hypnose hilft auch bei Phobien und Ängsten. Oft können seit Jahren bestehende Ängste rasch und unkompliziert aufgelöst werden. Prüfungsängste sind sehr verbreitet und haben oft mit Leistungsdruck zu tun. Ängste schränken Sie ein. Stress ist der Auslöser von Ängsten.

“Stress entsteht, wenn die Erwartung eines Ereignisses nicht mit dem erlebten Ereignis übereinstimmt”

Lassen Sie sich nicht mehr länger von Ihnen einschränken. Hypnose kann Ängste nachhaltig auflösen, so dass Sie die innere Ruhe und Entspannung wieder finden.

N

Ticks, Zwänge

Ticks und Zwänge beginnen meist im Grundschulalter zwischen sechs und acht Jahren, wobei die Symptome am stärksten zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr ausgeprägt sind. Sie bleiben oder verstärken sich mit jedem weiteren Lebensjahr. Diese Zwänge sind oft nicht kontrollierbar und sind daher im Leben sehr hinderlich. Der psychische Leidensdruck der Betroffenen ist aufgrund der auffälligen, nicht kontrollierbaren Symptome in manchen Fällen sehr hoch. Angst vor Spott lösen oft Schamgefühle aus. Ticks und Zwänge können einen Isolieren, um soziale Kontakte zu meiden. Dies führt zur Vereinsamung. Mit Hypnose finden wir den wahren Grund dafür und lösen diesen auf, so dass Sie keine Ticks und Zwänge mehr brauchen, um Ihr Leben zu meistern und zu schützen.

N

Sehverbesserung

Unser Auge hat viel zu tun, besonders an Arbeitsplätzen mit Bildschirmen. Eine Ermüdung ist oft die Folge. Wir brauchen eine Brille oder Kontaktlinsen. Auch mit Hypnose ist es möglich, die Sehnerven zu trainieren, um wieder besser sehen zu können.

N

Tinnitus

Tinnitus kann durch andauernde Reizung des Gehörs (Musik, Maschinenlärm usw.) ausgelöst werden. Eine gewisse Schwerhörigkeit führt oft zu Tinnitus. Unser Gehör scannt die Gegend ab, um allfällige Gefahren für unser Leben ausfindig zu machen. Kommt ein Reiz (hören) zu kurz, oder bekommt das Gehirn diese Information nicht, so wird sich unser Gehirn einen Ton ausdenken, der uns weismacht, dass wir hören können und alles in Ordnung ist, obwohl es sich nur um einen imaginären Ton handelt. Tinnitus kann zu schweren Depressionen führen und sollte daher immer behandelt werden. Mit Hypnose ist es möglich, die störenden Geräusche, die das Gehrin verursacht, möglichst auszublenden, so dass es nicht mehr stört und einem im Leben weniger behindert.

N

Verdauungsprobleme

Unser Verdauungstrakt ist ein weiteres Sinnesorgan wie Augen, Ohren usw. Es ist das grösste Nervensystem nach dem Gehirn. Zudem gilt es auch als sechster Sinn. Ein unterschätztes Organ! Unser Darm reagiert auf kleinste emotionale Ereignisse. Werden diese Ereignisse nicht verarbeitet, so kann es zu starken Verdauungsproblemen führen, die sehr schmerzhaft sind. Oft werden Operationen ausgeführt, welche aber das ursächliche Thema oder Problem nicht komplett beheben. Hier setzt Hypnose ergänzend ein.
N

Schmerzen, Migräne

Hypnose ist hier sehr erfolgreich, weil sie auf der unterbewussten Ebene wirkt. Schmerzen und Allergien können unter Hypnose positiv beeinflusst werden. In den verschiedenen Ebenen der Hypnose ist sogar das Erreichen von Schmerzunempfindlichkeit möglich, wo chirurgische Eingriffe oder Zahnbehandlungen schmerzfrei durchgeführt werden können. Dies zeigt, wie effektiv Hypnose sein kann. Schmerzen können also gezielt behandelt werden.

N

Allergien

Allergien können unser Leben ganz schön erschweren. Oft sind Allergien (wie Heuschnupfen) aber eine Fehlinterpretation des Gehirns (Denkens). Kommt zu den Pollen, die eigentlich keine Gefahr für den Menschen darstellen, noch ein emotionales Ereignis dazu, so verbinden wir diese beiden Ereignisse miteinander, sehen darin eine Gefahr und müssen diesen Fremdkörper (Pollen) so schnell wie möglich ausscheiden (Niesen). Pollen bedeuten daher eine Gefahr für den Betroffenen. Genau hier wird die Fehlinterpretation mittels Hypnose korrigiert.

N

Sexuelle Störungen, Impotenz (HypnoSex)

Ob Männlein oder Weiblein, alle sind betroffen. Sexualität ist das zweitgrösste Bedürfnis der Menschheit und kommt gleich nach dem Überlebenstrieb. Kein Wunder, hat es einen hohen Stellenwert. Daher leiden auch ganz viele Menschen unter sexuellen Störungen. Stress ist oft ein Auslöser dafür. Unser Leistungsdruck wird immer grösser. Oft setzen wir uns selber unter Druck. Das Ergebnis ist meist frustrierend und kann zu Spannungen in der Beziehung führen. Viele sexuelle Störungen oder auch ungewollte Neigungen können mit Hypnose gut therapiert werden. Auch Opfer von sexueller Gewalt kann mit Hypnose geholfen werden.

N

Nervensystem

Kennen Sie das? Das Herz beginnt zu rasen, wenn uns ein Hund anspringt. Die Knie zittern vor einer Prüfung. All diese Körperreaktionen werden vom Nervensystem gesteuert. Damit eine beliebige Körperbewegung überhaupt stattfinden kann, beispielsweise wenn wir mit der Hand nach etwas greifen, müssen die dafür verantwortlichen Nervenzellen vom Gehirn Reize erhalten und diese Impulse an andere Zellen weitergeben. In unserem Gehirn befinden sich Milliarden von Nervenzellen. Sie tauschen sich mit Hilfe von physikalisch-chemischen Signalen aus. Diese Kontaktstellen für die Übertragung nennt man Synapse. Damit diese Synapsen kommunizieren können, benötigt es Botenstoffe, wie Dopanim, Glutamat, Serotonin usw. Werden diese Botenstoffe reduziert, also nicht genügend produziert, kann es zu Erkrankungen des Nervensystems führen. Tourette-Syndrom, Alzheimer, Parkinson oder Multiple Sklerose sind die bekannteren Erkrankungen. Angststörungen und Depressionen sind letztendlich auch reine Nervensache.

N

Schlafstörungen, Entspannung

Schlafstörungen sind oft ein Anzeichen von Burnout. Ewiges Gedankenkreisen raubt uns den Schlaf und verhindert die Aufnahme der Energie im Schlaf, damit wir den Tag mit der nötigen Motivation meistern können. Mit Hypnose kann man lernen sich so zu entspannen, dass auch der Schlaf ohne weiteres wieder gefunden wird.

N

Erinnerungen

Sie haben etwas verlegt und wissen nicht mehr wo, müssen es aber unbedingt finden, da es für sie einen grossen Wert darstellt? Mit Hypnose ist es möglich, sich wieder daran zu erinnern, denn in Hypnose arbeiten wir mit dem Unterbewusstsein, und dies speichert alles, was sich in Ihrem Leben abspielt. Von der Geburt bis heute. Ja, sogar  noch weiter zurück ist es möglich, sich an emotionale Ereignisse zu erinnern.

N

Sucht, Rauchstopp, Bulimie, Anorexie

Sucht ist oft ein Verhalten von unverarbeiteten Ereignissen. Das Suchtverhalten kommt nicht von ungefähr. Es geht immer ein Ereignis voraus. Oft ist es die trügerische Kompensation von einem Defizit an natürlichen Bedürfnissen wie Geborgenheit, Liebe, Selbstliebe, Anerkennung, Schutz und so weiter. Hypnose kann das Ereignis oder das Defizit im Unterbewusstsein umprogrammieren.

N

Gewalt

Wiederfährt einem Menschen Gewalt, so ist das Trauma oft die Folge davon. Der Mensch hat leider nicht immer die Lösung um ein tragisches Ereignis zu bewältigen (siehe “Ängste, Panikattacken, Phobien, Traumas”). Unser Intellekt (Verstand) kann nur schlecht damit umgehen, um wieder zum Gleichgewicht und zur Balance zurückzukehren. Oft bleibt es im Unterbewusstsein hängen und verursacht immer wieder ungewollte Reaktionen.

N

Kinder und Jugendliche (HypnoKids)

Kinder nehmen sehr viel auf. Im Kindsalter können sie gewisse Dinge oder Verhalten noch nicht richtig erklären oder richtig deuten. Kinder werden mit Unmengen an Informationen und Ereignissen konfrontiert. Oft sind sie völlig überfordert damit und zeigen dies in für uns Erwachsene unerklärlichem Verhalten: Angst, Bettnässen, Unkonzentriertheit, Lernstörungen, Nägel-Beissen, Stottern und so weiter. ADS und ADHS sind Begriffe, die wir dann häufig zu hören bekommen. Unbewältigte Gefühle sind oft die Ursache. Hypnose ist eine geniale Methode, um dem Kind zu helfen. Kinder sind generell sehr offen für Hypnose und reagieren sehr gut darauf. Hypnose ist für Kinder wie ein Spiel.

N

Blockaden, Depressionen, Stottern, Unruhe

Sie zweifeln an sich selbst? Sie fühlen sich schlecht? Sie fühlen sich ungeliebt? Sie denken “Das kann ich nicht”. Sie sind blockiert, wenn Sie vor Menschen sprechen müssen. Sie fühlen sich schlecht? Sie fühlen sich ungeliebt? All das und vieles aus unserer Kindheit führt oft zu Depressionen. Depressionen wiederum führen zu weiteren Störungen. Oft wissen wir nicht, was der wahre Grund für unsere Probleme ist. Genau hier hilft Hypnose. Unser Unterbewusstsein kennt den wahren Grund.

N

Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein hilft uns, sich in der Gesellschaft zu behaupten. Ziele zu erreichen. Auch “Nein” sagen gehört dazu, uns selber zu schützen. Wurde uns oft gesagt “du bist schlecht” oder haben wir es in der Kindheit nie gelernt, selbstbewusst und mit Selbstliebe uns zu begegnen, kann dies zu einem zurückhaltenden, unterwürfigen Zustand führen. Unser Umfeld spürt diese Unsicherheit und wird dies immer gegen die Person ausspielen, ganz unbewusst. Höchste Zeit, mittels Hypnose dieses Defizit zu eliminieren.

N

Leistungssteigerung (Beruf oder Sport)

Es ist bekannt, dass unsere Leistungen unter Hypnose ganz gezielt positiv beeinflusst werden können. Sie lernen, dies alleine anzuwenden, ohne fremdes Zutun. Sei es im Beruf oder beim Sport. Besonders bei Mentalsportarten wie Golf oder Bogenschiessen kann mit Hypnose eine messbare Verbesserung erzielt werden.

N

Anti-Aging

Das Gegenprogramm zum Alterungsprozess. Aufhalten können wir es bis heute noch nicht ganz aber aktiv dagegen steuern schon!

N

Unzählige weitere Gebiete

Hypnose kann bei unzähligen Themen helfen. Diese Methode hilft bei allem, was “angelernt” oder “eingetrichtert” wurde. Also alles, was nicht angeboren ist, sondern Sie sich durch das Leben selber (ungewollt oder gewollt) angeeignet oder angelernt haben. Dies kann mittels Hypnose wieder rückgängig gemacht werden.

wichtiger Hinweis:

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Besuch beim Hypnotiseur keinesfalls ärztliche Behandlungen, psychologische Beratungen oder andere professionelle Hilfestellungen ersetzt. Sind Sie bereits in Therapie, empfiehlt es sich, die Hypnosetherapie mit Ihrem Therapeuten zu besprechen.

Auch fordern wir Sie niemals auf, ohne die ausdrückliche Zustimmung Ihres Vertrauensarztes  Medikamente abzusetzen oder andere einzunehmen.

Hypnosetherapeuten diagnostizieren keine Krankheiten und machen keine Heilversprechen. Generell arbeiten wir an der Stärkung der Gesundheit und Aktivierung der Selbstheilungskräfte.