Fern-Therapie      

Was ist Ferntherapie und wann wird es angewendet?

Wie das Wort “Fern” schon sagt, sind die beiden Personen (Klient und Therapeut) an verschiedenen Orten auf dieser Welt. Um trotzdem bestmöglich zu kommunizieren mit Bild und Ton sind beide über das Internet via PC miteinander verbunden und können so miteinander sprechen (Bild und Ton).

Spezielle Software macht es möglich, sich über Video zu sehen und über Mikrofon und Lausprecher zu hören und das “Live”. Solche Videokonferenzen sind bereits heute in vielen Firmen an der Tagesordnung. In der Therapie kann man sich diese Technik auch zu Nutzen machen. Gerade bei Klienten, denen es schwerfällt oder unmöglich ist in die Praxis zu kommen. Dies z.Bsp. bei akuten Notfällen, schwere Erkrankungen, bei Ansteckungsgefahr, bei extreme Phobien (Ängsten), Immunschwäche, Erschöpfung, oder eben auch bei Pandemien (wie Corona).

Mit geeigneten Therapieformen ist es auch gut möglich, aus der Ferne zu therapieren.

Hierfür eignet sich die Yager-Code Therapie bestens. Dafür brauchen Sie nicht in “Hypnose” zu gehen, sondern begeben sich in eine angenehme Entspannung.  Bei der Yagertherapie lassen wir ihre “höhere Intelligenz” das Überbewusstsein arbeiten. Dies ist eine sehr effiziente Methode der Therapie, gerade wenn man sich nicht “vis à vis” begegnet, sondern örtlich getrennt ist.

Klicken Sie auf den Link für mehr Infos über die YAGER-THERAPIE.

Ich bevorzugen jedoch nach wie vor die persönliche Therapieform in der Praxis, da die physische Anwesenheit des Therapeuten eine gewisse Ruhe und Geborgenheit aussendet. Man fühlt sich Sicher und kann so besser loslassen bzw. entspannen.

Ich wende daher die Ferntherapie erst an, wenn eine Dringlichkeit (Notfall) vorliegt, und es unmöglich ist in die Praxis zu kommen. Auch Vorgespräche werden ich nur in Ausnahmefällen mit Zoom durchführen.

Um diese Ferntherapie zu nutzen brauchen Sie eine Internetverbindung, ein PC, Tablet oder Telefon mit Video (Webcam) und Sound, sowie Mikrofon. Die meisten Notebooks haben dies bereits integriert. Ein Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) wäre von Vorteil.

Als Software brauchen sie nur einen aktuellen Browser (zum Internetseiten-Anzeigen) wie Firefox oder Chrom. Wir nutzen die Software “Zoom“. Bei einem Termin erhalten sie von mir einen Link per E-Mail, mit dem Sie sich beim Anklicken sogleich mit dem “Zoom-Meeting” verbinden. Ganz einfach!

Bei Interesse melden sie sich einfach mit dem untenstehenden Kontaktformular.  Gerne klären wir dann noch genau die Gegebenheiten und Ihr Anliegen ab. Instruktionen über den Ablauf werden Ihnen dann mitgeteilt.

13 + 10 =