Häufige Fragen zur Hypnosetherapie

Was kann Hypnosetherapie?

Die Liste ist lang, und zeitweilig stösst es bei den Laien und Experten auf Erstaunen, was alles durch Hypnosetherapie kuriert werden kann. Es gilt folgende Regel:

Sofern nicht angeboren, kann alles, was “angelernt” oder “eingetrichtert” ist, durch Hypnose rückgängig gemacht werden.

Konzentrations- und Gedächtnisschwächen, Insomnia und Schlafstörungen allgemein, Leistungssteigerungen im Sport (Golf, Bogenschiessen, Darts), Leistungssteigerung im Beruf, Phobien und Ängste allgemein, Depression, Stress Management, Burnout Syndrom, Dentalanästhesie, Sexualität (nicht organische Impotenz, Frigidität, Sex, etc.), Schmerzen, Allergien, Asthma, Alkoholismus, Spielsucht, Ticks und Spleens, Zwänge, Lernen, Selbstvertrauen, Motivation, Stottern, Bettnässen, Erinnerung, Allergien, Sehvermögen, Tinnitus usw. Die Liste ist unendlich. Dies sind nur ein paar Aufzählungen.

Wie lange dauert die Hypnosetherapie?

In der Regel dauert eine Hypnosetherapie ca. zwei bis vier Stunden (ohne Vorgespräch). Veränderungen können bereits nach der ersten Therapie auftreten. In vielen Fällen sind die Symptome sofort weg und/oder das Problem gelöst, egal welcher Natur. Wenn die Therapie durch einen kompetenten und erfahrenen Hypnotiseur durchgeführt wurde, gibt es wenige Fälle, wo eine zweite, dritte oder gar vierte Session notwendig ist. Da aber alle Menschen unterschiedlich ansprechen und verschieden reagieren, kann es auch mal ein bisschen länger dauern. Suchtthemen werden oft in mehreren Sitzungen behandelt (Gefahr der Rückfälligkeit).

Wie viel kostet die Hypnosetherapie?

Je nach Thema empfehle ich immer erst ein Vorgespräch zu machen, welches bereits einen therapeutischen Einfluss hat. Dies hat folgende Vorteile:

  • Kennenlernen des Therapeuten
  • Erklärung, wie wir denken und handeln anhand eines wissenschaftlichen Life Puzzles
  • Aufklärung über Hypnose, Vorurteile eliminieren. Was ist möglich und was nicht

Dieses Vorgespräch (bereits Teil der Therapie) dauert in der Regel zwei Stunden und wird pauschal mit CHF 180.00 verrechnet. Entschliesst sich der Klient für eine Therapie, wird das Vorgespräch nicht verrechnet, sondern ist in der Pauschale der Erstsitzung enthalten.

Eine Erstsitzung dauert für Erwachsene – inkl. Anamnese – normalerweise zwischen zwei und vier Stunden und kostet in der Regel pauschal CHF 550.00 (Die CHF 180.00 für das Vorgespräch sind in dieser Pauschale enthalten). Je nach Thema und Komplexität kann eine Sitzung auch zwischen 290.00 (reine Entspannungshypnose) bis zu 750.00 (bei komplexen oder verschiedenen Themen gleichzeitig) kosten. Die Sitzung geht entsprechend länger. Dies wird im Vorgespräch festgelegt.

Folgesitzungen sind etwas kürzer und kosten pro Stunde CHF 160.00.

Fern-Therapie-Sitzungen kosten Pauschal CHF 450.00 (abgekürztes Vorgespräch) und sind im Voraus zu bezahlen (TWINT oder Banküberweisung). 

Chirotrance Hypnose Sitzungen kosten CHF 160.00 pro Stunde. Diese kann zwischen 1,5 – 3 Std. dauern.

Zahlung
Bitte alle Beträge in bar vor Ort oder direkt mit EC entrichten. Fern-Therapien werden via Vorkasse (TWINT oder Banküberweisung) abgerechnet. Es werden keine Rechnungen ausgestellt. Danke für Ihr Verständnis.

Gerne geben wir Ihnen eine Quittung/Beleg. Einige Krankenkassen haben in der Vergangenheit die Kosten mitgetragen, dies ist aber eher die Ausnahme. Wir setzen uns dafür ein, dass die Hypnosetherapie Anerkennung bei den Krankenkassen bekommt.

Wie läuft eine Hypnosetherapie ab?
  • Vorgespräch
  • Abklärung aller noch offenen Fragen seitens Klient zur Hypnose
  • Definition Ziele und Erwartungen
  • Einleitung/Herbeiführung Hypnose, Vertiefung
  • Rückführung R2C, Therapie
  • Auflösen der Hypnose
  • Sofern notwendig – Nachgespräch
  • Feedback/Nachfassen

Häufige Vorurteile/Unkenntnisse über Hypnose

Wird man willenlos in Hypnose?
Nein. Sie behalten während der ganzen Therapie die volle Kontrolle. Sie bestimmen über den Verlauf und können jederzeit aus der Trance.
Ist man manipulierbar in Hypnose?
Nein. Sie sind während der ganzen Hypnose nicht manipulierbar. Gegen Ihren Willen kann man nichts suggerieren. Alles, was für Sie gut und stimmig ist und für Sie passt, nimmt ihr Unterbewusstsein auf. Alles andere wird ignoriert. Ihr Bewusstsein ist während der Hypnose sogar noch viel aufmerksamer!
Schläft man in Hypnose?
Nein. Sie schlafen nicht. Sie befinden sich in einem speziellen Bewusstseinszustand (Trance), bei welchem es möglich ist, Ihr Unterbewusstsein abzurufen.
Kann ich mich danach an nichts mehr erinnern?
Je nach tiefe der Hypnose ist das unterschiedlich. Die meisten Patienten erinnern sich an alles. Einige berichten von einer tiefen Trance, bei welcher Sie sich nicht mehr an alles erinnern können. Dies hat aber über den Therapie-Erfolg keinen Einfluss.
Kann man in Hypnose stecken bleiben?
Nein. Auch wenn ich Sie während der Hypnose verlassen würde, so würden Sie früher oder später aus der Hypnose raus kommen. Von ganz alleine! Hypnose-Therapeuten führen Sie aber ganz bewusst sanft aus der Trance, damit sich der Körper auch gleich wieder fit und leistungsstark fühlt.
Verrate ich in Hypnose Geheimnisse?
Nein. Ihr Bewusstsein ist in Hypnose doppelt so kritisch wie in diesem Augenblick, in dem Sie das gerade lesen. Daher ist es nicht möglich, etwas, das Sie nicht preisgeben möchten, in Hypnose zu erfahren.
Sind alle Menschen hypnotisierbar?
Praktisch alle. Hypnose ist ein natürlicher Zustand, den wir tagtäglich selber erleben. Einige sind empfänglicher dafür, andere weniger. Aber fast alle gehen in Trance, da es sich um ein sehr angenehmes, entspannendes Gefühl handelt. Die Tiefe der Trance ist unterschiedlich. Je öfter jemand hypnotisiert wird, desto schneller und tiefer geht die Person in diesen natürlichen Zustand.